Voraussetzungen für das Ethikum

Das Ethikum kann ausschließlich von Studierenden an den staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg erworben werden. Es wird vom rtwe in Abstimmung mit dem Ethikbeauftragten der jeweiligen Hochschule ausgestellt.

Jeder Studierende, der dieses Zertifikat erwerben möchte, muss im Laufe seiner Studienzeit mindestens drei Lehrveranstaltungen aus dem Themenfeld Ethik und Nachhaltige Entwicklung besuchen und diese jeweils mit einer benoteten Leistung abschließen. Weitere, auch unbenotete, Veranstaltungen können angerechnet werden.

Ab drei benoteten Scheinen und mindestens 100 Ethikpunkten wird das Zertifikat Ethikum ausgestellt.

Die Qualität
des ethischen Wissens und Argumentieren wird in mündlichen und schriftlichen Leistungen nachgewiesen. Dabei sind zwei Prädikate möglich:
„mit gutem Erfolg“ (Note 1,6-2,5)
„mit sehr gutem Erfolg“ (Note 1,0-1,5)

Die Quantität
des Lernvolumens wird mit Ethikpunkten angegeben.
Für 2 Lehrstunden à 45 Min wird 1 Ethikpunkt [EP] vergeben.

Beispiel 1: Vorlesung mit 2 SWS [hier 35 EP]
Besuch der Vorlesung: 15 x 1 EP = 15 EP
Übungen / Hausarbeiten ca. 20 Std. = 10 EP
Prüfung + Vorbereitung ca. 20 Std. = 10 EP

Beispiel 2: 3-tägiges Blockseminar [hier 36 EP]
Textlektüre und Referat: 36 Std = 18 EP
Übungen, auch per eMail: 12 Std = 6 EP
Besuch des Seminars: 24 Std. = 12 EP

Beispiel 3: Online-Seminar [hier 45 EP]
Beiträge: 68 Beiträge geschrieben à 0,5 Std./Beitrag = 34 Std. = 17 EP
Plenum: 100% x 60 Mails gelesen x 0,1 Std./Mail = 6 Std. = 3 EP
Forum: 31% x 1.300 Beiträge gelesen x 0,05 Std./Beitrag = 20 Std. = 10 EP
Zusatzleistung: Aufsatz geschrieben 30 Std. = 15 EP
Die Workloadberechnung der Online-Akademie im Detail.

Beispiel 4: einzelne Studienleistungen
in Absprache mit dem Ethikbeauftragten
Besuch eines hochschulöffentlichen Vortrags [1 EP]
schriftliches Protokoll [1 Seite = 1 EP]
Diskussionsbeitrag per eMail [0,2-1,0 EP]
Anfertigen einer zusätzlichen Studienarbeit [2-20 EP]